Programm

Samstag, 21.01.17

Vormittagsprogramm

Thema: Der sonnige Gehölzrand – ein Lebensraum
Eine Pflanzengesellschaft gestalterisch, botanisch & tierökologisch beleuchtet
Die Natur ist für den Naturgärtner die fruchtbarste Inspirationsquelle.
Doch um Inspiration in nachhaltige Gestaltung umsetzen zu können, muss man Zusammenhänge verstehen lernen. Am Samstag Vormittag wird dies exemplarisch am Lebensraum „Sonniger Gehölzrand“ gezeigt.

Moderation: Friedhelm Strickler

09.00 Vortrag: Das Beste aus zwei Welten – Pflanzengesellschaften sonniger Gehölzränder als Inspiration für die Planung von Naturgärten.
Dipl.-Biol. Ulrike Aufderheide, Naturgartenplanerin. D–Bonn

09.45 Vortrag: Säume aus tierökologischer Sicht
Dr. Matthias Nuß, Senckenberg Museum für Tierkunde Dresden, NABU Sachsen. D–Dresden

10.30 Kaffeepause

11.00 Vortrag: Wiederansiedlung arten- und blütenreicher Saumgesellschaften mit gebietseigenem Wildpflanzensaatgut.
Prof. Dr. Kathrin Kiehl, Lehrstuhl für Vegetationsökologie und Botanik, Hochschule Osnabrück. D–Osnabrück

11.45 Diskussion mit den Referenten

12.30 Mittagessen

Nachmittagsprogramm

Moderation: Christoph Schallert

14.15 Workshops: Naturgarten konkret – Offenes Seminarangebot – zweite Runde. Hier: mehr dazu.

16.15 Zwischen Tür und Angel: Zeit für Begegnungen und Gespräche inkl. Kaffeepause

Streiflicht: Gestaltung von Naturgärten

17.00 Vortrag: Klassische Architektenthemen naturnah definiert: Raumbildung, Achsen, Schaffen besonderer Elemente.
Peter Steiger, Landschaftsarchitekt, Naturgartenplaner, CH–Rodersdorf

18.00 Abendessen

Abendprogramm

19.30 Der Naturgartentalk

Danach: Tanzen im Discokeller der JH

Weiter am Sonntag